Harnwege und Blase

Gewichtsreduktion

Überzählige Pfunde schaden dem gesamten Organismus und sind mitursächlich für viele Erkrankungen. Bei Harninkontinenz spielt auch das Körpergewicht eine bedeutende Rolle. Zwei Drittel der Frauen mit Inkontinenz sind übergewichtig. Sie leiden häufig an der so genannten Belastungsinkontinenz. Besonders bei körperlicher Belastung tritt der unwillkürliche Verlust von Urin auf. Hierzu zählen das Tragen und Heben schwerer Gegenstände, das Treppensteigen, das Laufen, das Husten und Niesen und das Aufstehen aus dem Sitzen. Der Grund dafür ist eine geschwächte Beckenbodenmuskulatur. Der Beckenboden gibt bei Frauen wegen der anatomischen Verhältnisse und des weniger starken Bindegewebes leichter nach, was dazu führt, dass Blase und Harnröhre tiefer rutschen. Da Übergewicht den Druck im Bauchraum und auf die Blase erhöht, wird der Beckenboden zusätzlich belastet. Abnehmen führt zu einer Entlastung des Beckenbodens. Streben Sie deshalb Ihr Normalgewicht an.

Haben Sie Übergewicht?

Eine Messzahl um das Gewicht zu berechnen ist der so genannte Body Mass Index (BMI), der die Menge an körperlichem Fettgewebe beschreibt. Die Messzahl berechnet sich aus dem Gewicht dividiert durch die Größe im Quadrat:     

Gewicht : (Größe x Größe)

Bei Frauen gilt ein Wert zwischen 18 und 24, bei Männern zwischen 20 und 25 als normal. Nicht nur wegen des Inkontinenzrisikos ist Abnehmen sinnvoll, da Übergewicht auch viele andere Krankheiten begünstigt.

Ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie Vollkornprodukte, Obst und Gemüse helfen Ihnen beim Abnehmen und sorgen außerdem für einen regelmäßigen Stuhlgang, der wiederum das Blasen-Beckenboden-System entlastet.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung).

  • Blasenentzündungen vermeiden
    Blasenentzündungen vermeiden

    Regelmäßiges und ausreichendes Trinken, eine vitaminreiche Ernährung und ein intaktes Immunsystem sind die effektivsten Waffen gegen eine Harnwegsinfektion.

    mehr >>
  •  Richtig trinken will gelernt sein!
    Richtig trinken will gelernt sein!

    Blaseninfekt vorbeugen, Blase und Harnwege gesund erhalten: Auch das richtige Trinken gehört dazu! GRANU FINK® zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Harnwegssystem pflegen können.

    mehr >>
  • Auch den Blasenmuskel kann man trainieren
    Auch den Blasenmuskel kann man trainieren

    Ständiger Harndrang? Blasenschwäche? Auch Ihre Blase lässt sich trainieren – GRANU FINK® zeigt Ihnen, wie Sie häufigen Harndrang entgegenwirken können.

    mehr >>
  • Hygiene
    Hygiene

    Bei Beschwerden mit der Blase spielt die Hygiene im Intimbereich eine wichtige Rolle. Die wichtigsten Tipps finden Sie hier.

    mehr >>

GRANU FINK® Prosta forte -
WENIGER MÜSSSEN,
BESSER KÖNNEN.

GRANU FINK® Prosta forte - stark wirksam bei häufigem Harndrang

Hier geht`s zur neuen GRANU FINK Prosta forte Seite.

Hier geht`s zur neuen GRANU FINK Prosta forte Seite.

GRANU FINK® Produkte für Frauen

Starke Blase dank GRANU FINK® femina.

Was können wir für Sie tun?
Service und Kontakt

Bei Problemen mit Blase oder Prostata: Kontaktieren Sie GRANU FINK® online um Rat und Hilfe.
Bei Problemen mit Blase oder Prostata vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Urologen oder Gynäkologen!

Tipps für den Arztbesuch

GRANU FINK® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Omega Pharma Deutschland GmbH. Copyright © Omega Pharma Deutschland GmbH.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen