Handy-Gadgets: Praktisches Zubehör für Ihr Smartphone

Immer dabei und allzeit bereit – ohne Smartphone geht heute nichts mehr. Mit dem richtigen Zubehör und passenden Accessoires lässt es sich noch vielseitiger nutzen und aufwerten.

date_range16. Januar 2020

Druckreif: Vom Handy in die Hand

 

Alle machen ständig Fotos oder filmen kurze Clips. Sei es auf Familienfesten, bei Freunden, im Urlaub, auf Veranstaltungen, beim Spaziergang, wo auch immer. Wenn man Glück hat, darf man anschließend mal aufs Display schauen, wenn man noch mehr Glück hat, bekommt man vielleicht einige der Motive per Messenger geschickt. Der Rest wandert sofort in die Cloud und bleibt dort für alle Zeiten verborgen.

 

Doch es geht auch anders: Mit einem mobilen Fotodrucker lassen sich Handyfotos im Nu auf Papier übertragen und können sofort verschenkt oder begutachtet werden. Einfach über Bluetooth, WLAN oder Kabel mit dem Smartphone verbinden und los geht’s.

 

Für Handyvideos gibt es mittlerweile auch Beamer im Kleinformat, die den Diaprojektor von früher ersetzen und bequem in jeder Handtasche oder im Rucksack Platz finden.

 

Anbieter von Fotodrucken, z.B. Polaroid (www.polaroid.com/de), HP (www.store.hp.com/de), Kodak (über www.amazon.de)
Anbieter von Videobeamern, z.B. Aiptek (www.aiptek.de), Apemans (www.apemans.com), Bomaker (www.bomaker.com)

 

Frau haelt Fotos in der Hand

 

Im Fokus: Aufsteckbare Kameralinsen

 

Mit jeder neuen Handy-Generation verbessert sich auch die Kamera. Für viele Smartphone-Nutzer sind ihre Qualitätsmerkmale sogar der Grund sich für oder gegen ein bestimmtes Modell zu entscheiden. Noch mehr Abwechslung beim Fotografieren bringen Zusatz-Linsen, die sich ganz einfach aufstecken lassen. Allerdings gilt es zu beachten, dass so ein Objektiv zwar das Blickfeld der Kamera verändert, das Bild aber nicht verbessert. Die Qualität wird von der Auflösung der Handykamera bestimmt.

 

Wenn es um das Fotografieren geht, ist das größte Manko bei einem Handy seine flache Bauweise. Eine ausgefeilte Linsenkonstruktion, die man etwa für ein gutes Zoom benötigt, ist aus Platzgründen nicht möglich. Das Angebot bei Aufstecklinsen ist enorm. Das gilt auch für die Preisspanne. Hier muss jeder für sich überlegen, welchem Zweck ein solches Smartphone-Gadget dienen soll. Wer mit Fotos und Videos sein Geld verdient, entscheidet sich anders als jemand, dem es darum geht in seiner Whats App-Gruppe mit originellen Motiven aufzutrumpfen. Wer nur im Urlaub fotografiert, hat andere Bedürfnisse als jemand, der auch sein Alltagsleben permanent im Bild festhält.

 

Vor dem Kauf sollte unbedingt die Kompatibilität mit dem eigenen Smartphone-Modell überprüft werden – das gilt sowohl für die Marke wie für die aktuelle Handy-Generation. Ob Tele-, Makro-, Fisheye- oder Weitwinkelobjektiv, ob einzeln oder als Set: bei der Handhabung braucht man mitunter etwas Geduld. Entfernen Sie auf jeden Fall vorher die Schutzhülle vom Telefon. Es bedarf meist ein wenig der Übung bis die Linse mit dem Clip verschraubt und dieser wiederum exakt vor dem Handyobjektiv platziert ist. Denn sitzt der Clip schief, haben die Bilder später dunkle und unscharfe Ränder.

 

Tipps für Einsteiger:

  • Distianert Handy Kamera Lens Kit
  • Handy Objektiv Kamera Linse Kit 4 in 1 Universal
  • ORIA 9 in 1 Clip-On Handy Objektiv Kit

(erhältlich über www.amazon.de)

 

Smartphone-Objektive

 

Schreiben auf dem Tablet: Der digitale Stift

 

Eine Frage: Wie und wo machen Sie sich heute Notizen? Schreiben Sie noch händisch auf Papier oder tippen Sie während Telefonaten und Konferenzen kontinuierlich auf ihrer Notebook-Tastatur?

 

Viel leiser und fortschrittlicher geht es mit einem digitalen Stift, mit dem das Tablet oder Smartphone zum papierlosen Schreibblock werden. Für iPhone- und iPad-Besitzer gibt es den Apple Pencil (jetzt in der 2. Generation), der ohne merkliche Verzögerung das Handgeschriebene oder Gezeichnete auf das Display überträgt. Sollen die Notizen weiterbearbeitet und für Kollegen aufbereitet werden, so helfen Apps wie „Good Notes“ oder „Notability“: Sie wandeln das Geschriebene in einen maschinenlesbaren Text um.

 

Wer lieber mit Android arbeitet, der hat beispielsweise mit dem GalaxyPad S4 von Samsung die Möglichkeit dazu. Der passende Stift wird hier gleich zum Tablet mitgeliefert.  Apps wie „MyScript Nebo“ oder „WritePad“ bringen handschriftliche Notizen in ein digitales Format.

 

Mit dem Livescribe-Pen schreibt man wie gehabt auf Papier, allerdings einem Spezialpapier. Der Kugelschreiber mit integrierter Elektronik überträgt das Geschriebene per Bluetooth zeitgleich auf das angeschlossene Handy oder Tablet. Die Umwandlung der Handschrift in Maschineschrift ist enorm, allerdings ist das Spezialpapier (DINA 4-Block, ca. 6,50 Euro) nicht gerade günstig.

 

Apple Pencil, www.apple.com

Samsung S-Pen für Smartphone oder GalaxyPad, www.samsung.com

Livescribe, ab ca. 200 Euro, www.livescribe.com

 

Digitaler Stift und Tablet

 

Keine schrägen Blicke mehr: Blickschutzfolien

 

Wer viel unterwegs ist, kennt sicher das unangenehme Gefühl, wenn Mitreisende einem auf das Handy oder den Computerbildschirm schauen. Dank der hohen Auflösung vieler Displays lässt sich der Inhalt mitunter auch aus weiterer Entfernung noch gut erkennen. Um private und geschäftliche Inhalte vor fremden Augen zu schützen, empfiehlt es sich Monitore und Displays mit einer Blickschutzfolie zu versehen.

 

Sie schränkt den Blickwinkel von der Seite ein und gibt nur der Person die Sicht frei, die direkt vor dem Bildschirm sitzt. Blick- oder Sichtschutzfolien sind für Smartphones, Tablets und Laptops zu haben und verhindern, dass der Sitznachbar den privaten Fotostream mitverfolgt oder die Person schräg hinter einem im Zug geschäftliche E-Mails und vertrauliche Präsentationen mitlesen kann. Gerade wer viel im öffentlichen Raum arbeitet, sprich auf Reisen ist, hat unter Umständen sogar die Pflicht berufliche Informationen vor den Augen Unbefugter zu schützen.

 

Bei der Auswahl der Folien sollte man auf ein paar Dinge achten:

 

  • Wie groß ist der Blickwinkel, den sie einschränken kann?
  • Welches Folienformat ist passend?
  • Wie stark verdunkelt die Folie den Bildschirm?
  • Ist die Folie für Touchscreens von Tablets und Smartphones oder nur den Destop-Monitor geeignet?

 

Anbieter: z. B. Vista Protect (vista-protect.com), 3M (3mdeutschland.de)

 

Laptop-Blickschutzfolie

 

Der passende Moment: Selbstauslöser für Selfies

 

Was erst einmal komisch klingt, ergibt durchaus Sinn: Von den Milliarden Bildern, die täglich gemacht und hochgeladen werden, besteht der Großteil aus Selbst-Porträts. Unschwer zu erkennen ist das in der Regel am Ansatz des Oberarms oder an einer krummen Schulter, die oft noch am Bildrand zu sehen sind.  Der häufig verzerrte Blickwinkel ist ein weiteres Selfie-Merkmal, was schlichtweg anatomisch bedingt ist: Je kürzer der Arm, desto kleiner der Bildausschnitt.

 

Zwar bieten die meisten Kamera-Apps moderner Smartphones eine Selbstauslösefunktion, doch der Zeitraum ist in der Regel viel zu kurz bemessen. Bis alle Personen, inklusive man selbst in Position gebracht sind, hat die Kamera das Foto oft schon gemacht.

 

Fernbedienungen zum Auslösen funktionieren über Bluetooth und sind in der Regel mit allen Smartphones kompatibel. Darüber hinaus sind sie so klein, dass sie sich bequem am Schlüsselbund befestigen lassen. Einfacher geht es künftig nur, wenn Sie einen netten Mitmenschen fragen, ob er ein Foto macht – so wie früher, bevor es Handys gab.

Anbieter: z.B. Hama (www.hama.de), Joby (www.joby.com), Mustard (www.justmustard)

 

Paar-Portrait

 

 

GRANU FINK® online bei Versandapotheken kaufen

Unsere GRANU FINK® Produkte können Sie in jeder stationären Apotheke kaufen oder bei einer Versandapotheke online erwerben. Hier erhalten Sie Vorschläge von Versandapotheken, bei denen GRANU FINK® online erhältlich ist. Diese Auswahl stellt keine Empfehlung dar.

Weitere
Für Fachkreise